>
MEG Saarbrücken

Start des nächsten Curriculums "Klinische Hypnose" (alle B - Grundkurse)




Alle Grundkurse B1- B8, alle C - Seminare und Supervisionen der Fortbildung „Klinische Hypnose“ sind von der Psychotherapeuten- und Ärztekammer des Saarlandes jeweils mit den entsprechenden Fortbildungspunkten (FBP) akkreditiert


(Teilnahme ausschließlich für PP, KJP und Ärzte)


Beginn des nächsten MEG Curriculums „ Klinische Hypnose“ in Psychotherapie und Medizin 2019/ 2020

April
11.-23.2019
B1
Prinzipien Erickson´scher Hypnose und Psychotherapie


Grundanschauungen und anthropologische Prämissen Ericksons, Nutzung der individuellen Sichtweisen und unbewussten Prozesse beim Klienten, unbewusste und bewusste Veränderungen körperlicher und psychischer Vorgänge durch Vorstellung und Suggestion, einfache Tranceinduktionen, Überblick und Beispiele Erickson´scher Behandlungsstrategien.

Dipl. Psych.
PP Liz Lorenz-Wallacher,
MEI Saarbrücken
Mai
17.-18.2019
B2
Rapport und Beziehungen in der Hypnotherapie


Gestaltung des Rapports durch Pacing und Leading, verbale und nonverbale Kommunikation, Repräsentationssysteme, Verhaltensmuster und kognitive Stile des Klienten, Techniken des "Ankerns", Ziel und Zukunftsorientierung.

Dr. Dipl. Psych. PP
Elsbeth Freudenfeld,
MEI Tübingen
Juni
21.-22.2019
B3
Indirekte Kommunikation und Induktion


Sprachliches Meta-Modell, Inverses MetaModell (Milton Modell), Formen indirekter Suggestionen, beiläufige Induktionen, Dritt-Induktionen, Konversationstrancen, Einstreutechniken.

Dipl. Psych.
PP Liz Lorenz-Wallacher,
MEI Saarbrücken
August
30.-31.2019
B7
Therapeutische Metaphern und Geschichten


Gestaltung und Nutzung von Anekdoten und Metaphern, Klienten und Therapeuten- Metaphern, Auslösen innerer Suchprozesse.

Dipl. Psych.
PP Liz Lorenz-Wallacher,
MEI Saarbrücken
Oktober
18.-19.2019
B4
Nutzung von Trancephänomenen I


DissoziationMetoden der Trancevertiefung, Nutzung ideomotorischer und anderer unbewusster Signale, posthypnotische Suggestionen, Amnesie und Wiedererinnern.

Dipl. Psych. PP
Anne Lang,
MEI Bonn
November
29.-30.2019
B5
Nutzung von Trancephänomenen II


Reorientierung in der Zeit Altersregression, Therapie traumatischer Erfahrungen, Utilisation von "Problemtrancen", Regressive Neukonstruktion, Reparenting, Zeitprogression, "Future Pacing", Indikation und Kontraindikation von hypnotherapeutischen Verfahren.

Dipl. Psych.
PP Liz Lorenz-Wallacher,
MEI Saarbrücken
Februar
14.-15.2020
B6
Nutzung von Trancephänomenen III


Strategische Aspekte Arbeit mit Symbolen und therapeutischen Ritualen. Amnesie und Hypermnesie, Konfusionstechniken, therapeutische Doppelbindung Paradoxien, Umdeuten / Reframing.

Dipl. Psych.
PP Liz Lorenz-Wallacher,
MEI Saarbrücken
April
03.-04.2020
B8
Integration und spezielle Anwendungen


Erkennen und therapeutische Nutzung individueller Gegebenheiten, minimale strategische Veränderungen, Transformation von Symptomen in Ressourcen, Vor- und Nachteile einzelner hypnotherapeutischer Techniken in Abhängigkeit von der Therapeut- Klienten Interaktion, Integrationsmöglichkeiten mit anderen Therapieformen.

Dr. Dipl. Psych. PP
Elsbeth Freudenfeld,
MEI Tübingen







weitere informationen finden Sie im Flyer in unserer Rubrik Downloads